x20Weiss2

x20Weiss1

Weitere Projekte

Klettertherapie für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

 

 

Auf Initiative von Dr. Jörg Heuser (Leitender Psychologe der Schön Klinik Roseneck) unterstützt die gemeinnützige Schön Klinik Stiftung für Gesundheit ein Angebot für unbegleitete minderjährige Flüchlinge:  Die Idee ist es, diesen oft traumatisierten Kindern durch therapeutisch begleitetes Klettern die Integration in den fremden Kulturkreis zu erleichtern und ihnen bei der Bewältigung ihrer traumatischen Erlebnisse zu helfen...

Ausbildung blinder Frauen zur Prävention / Ertasten von Brustkrebs (Discovering Hands)

 

 

Die Ausbildung von blinden Frauen zu Medizinischen Tastuntersucherinnen schafft ein sinnvolles Betätigungsfeld für Menschen mit Behinderung mit klaren Vorteilen für Patientinnen: Blinde und sehbehinderte Menschen haben einen nachweislich überlegenen Tastsinnm sie werden also nicht "trotz ihrer Behinderung", sondern "wegen ihrer Begabung" beschäftigt...

Die gemeinnützige Schön Klinik Stiftung für Gesundheit unterstützt die Organisation "Discovering Hands" (www.discovering-hands.de) auf Initiative von Martina Samwer, Mitarbeiterin der Schön Klinik Zentrale, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für Discovering Hands engagiert.

Dr. med. Frank Hofmann, Gründer und Geschäftsführer von discovering hands ist ein Fellow bei Ashoka, welche weltweit Gründungspersönlichkeiten hinter neuen sozialen Organisationen, Unternehmen und Bewegungen findet und fördert.

Im Ashoka Support Network ist auch die Geschäftsführerin von SchoenHelfen Dr. Anne-Marie Hamm engagiert (www.ashoka.org/de/country/germany-0).

Krankenstation für Jhule in Nepal

 

 

Nach akuter Hilfe direkt nach dem Erdbeben 2015 baut das Team von Via Cordium (www.via-cordium.de) unter Leitung von Mathias Thomala (Schön Klinik Neustadt) nun eine Krankenstation in dem abgelegenen und vom Erdbeben fast völlig zerstörten Jhule in Nepal auf. Dazu zählt die Ausbildung des medizinischen Personals und eine regelmäßige Unterstützung des Ärzteteams vor Ort.

Gesundheitsprojekt für kranke Waisen und Behinderte in Südindien

 

 

SchoenHelfen unterstützt die Organisation Smile Indien (www.smile-indien.de) auf Initiative von Monika Kretzdorn (Schön Klinik München Schwabing). Persönlicher Einsatz (im Rahmen von mehrmonatigen Sabbaticals im Good Life Center in Südindien) insbesondere für Behinderte: mit Physiotherapie, Hygienemaßnahmen und Wundversorgung. Monika Kretzdorn: "Mein Wunsch ist es, einmal im Jahr vor Ort in Chennai zu sein, zu helfen und mir selbst ein Bild von den Geschehnissen zu machen."

Gesundheitsprojekte für rheumakranke Jugendliche

 

 

Auf Initiative von Dana Wilhelm (Schön Klinik Bad Bramstedt) unterstützt die Schön Klinik Stiftung für Gesundheit Projekte der Deutschen Rheumaliga:
Hier werden soziale Beziehungen rheumakranker Jugendlicher gefördert, die Jugendlichen werden auf das Berufsleben vorbereitet und lernen den fachlichen Umgang mit der eigenen Erkrankung, um Kompetenzen zur Krankheitsbewältigung auszubauen und zu nutzen. Der Erfahrungsaustausch mit älteren Teilnehmern stärkt das Selbstbewusstsein der Jugendlichen...

Gesundheitsprojekt für Senioren in Ecuador

 

 

Auf Initiative von Andrea Schmied (Schön Klinik Vogtareuth) unterstützt die Schön Klinik Stiftung für Gesundheit ein Projekt für Senioren in Ecuador (www.regenbogen-ecuador.de). Hierbei geht es um die medizinische Versorgung von Bedürftigen und vor allem behinderter Senioren in der Gemeinde Jima bei Cuenca, Ecuador. Es wird ein Beitrag geleistet zur Anschaffung medizinischer Grundversorgung über die Einrichtung bis zu Hygieneartikeln und Verbandsmaterialien.

ZeitungsberichtMühldorferAnzeiger.JPG

ZeitungsberichtMühldorferAnzeiger.JPG

St. Peter'S Hand Programm - Südindien

 

 

Auf Initiative von Dr. Leidinger (Schön Klinik Berchtesgadener Land) erfolgt eine Förderung des Sozialprojektes "St.Peter's Hand Programme". Hier werden bedürftige schwerkranke Familien in Südindien mit Nahrungsmitteln und Medikamenten unterstützt, sowie im Falle von Lepraerkrankungen durch Verbandsmaterialien.

Betroffene: Patienten mit Krebserkrankung, Lepra, Schlaganfall, Cerepralparese, Alzheimer,Herzerkrankungen, Diabetes mit Niereninsuffizienz und Dialyse.

Die Unterstützung ist so ausgelegt, dass monatlich1000 Rupien, entsprechend 13,11 € je Familie aufgewandt werden. Jährliche Unterstützung somit 156,82 € je Familie. Jährliche Entscheidung durch ein Spenden-Komitee über den Kreis der Bedürftigsten, denen geholfen werden kann.

AIDS-Präventionsprojekte für Jugendliche

 

 

Auf Initiative von Dr. Gernot Langs (Schön Klinik Bad Bramstedt) unterstützt SchönHelfen die Ausbildung von ehrenamtlichen Helfern im YouthWork Projekt der Hamburgischen Regenbogenstiftung.

"Es geht um Spaß, nicht um Angst, aber auch um Offenheit und Solidarität."

Die YouthWorker sind ein ehrenamtliches Team, fachlich angeleitet, und arbeiten spielerisch mit Jugendlichen ab 14 Jahren rund um Prävention von HIV und STIs. Die TeilnehmerInnen üben, Grenzen und Risiken besser einschätzen zu können, und entwickeln so ihr persönliches Präventionskonzept.

http://www.hamburgische-regenbogenstiftung.de/foerderprojekte/

Dr. Gernot Langs (Schön Klinik Bad Bramstedt):

"Besonders am Herzen liegt mir die Hamburgische Regenbogenstiftung, deren Kuratoriumssprecher ich bin. Diese unterstützt primär die AIDS Hilfe Hamburg, wobei die finanzielle Zuwendung durch SchönHelfen zweckgebunden für die Unterstützung von Präventionsprogrammen für Jugendliche verwendet wird."

"Wir als Klinik haben uns im Umfeld der Präventionseinrichtungen bundesweit und im norddeutschen Raum bei den Schwerpunktpraxen einen sehr guten Ruf erarbeitet, weil wir vorurteilsfrei und lösungsorientiert psychotherapeutisch (und psychosozial) arbeiten und eben auch den medizinischen Aspekt gut im Blick haben."

AHH_Youthwork_Faltblatt_PRINT.pdf

AHH_Youthwork_Faltblatt_PRINT.pdf

Schulprojekt in Indien

 

 

Auf Initiative von Dr. Andreas Leidinger (Schön Klinik Berchtesgadener Land) unterstützt die gemeinnützige Schön Klinik Stiftung für Gesundheit die Anschaffung von Schulmöbeln einer Schule mit ca. 600 Schülern in Indien. Dr. Leidinger setzt sich persönlich seit über 30 Jahren für soziale Projekte in Indien ein, und er kennt sowohl die Lage vor Ort, als auch die handelnden Personen des Schulprojekts sehr gut. Die Infant Jesus High School befindet sich in Koutala, Kummrambheem Asifabad, einem der entlegensten und unterentwickeltsten Gebiete des indischen Bundesstaates Telangana mit vielen sozioökonomischen Problemen wie Armut, Mangelernährung, Mangel an Wohnraum, unzureichender Gesundheitsversorgung, fehlender Trinkwasserhygiene, fehlender Schulbildung (Alphabetisierung unter 50%) und hoher Arbeitslosigkeit. Auf Initiative von "Vinod" (einem indischen "Patensohn" von Dr. Leidinger) hat die Diözese von Adilabad diese Schule im Jahr 2010 eröffnet und in einem Schuppen mit Aluminiumblechdach untergebracht. Allerdings konnten seither keine Möbel für Lehrer und Schüler angeschafft werden. Die Kinder sitzen (auch im Winter) auf dem Zementboden. Für die Entwicklung der Wirbelsäule und der Gelenke ist dies extrem ungünstig, und zudem ist es auch hygienisch bedenklich.

Durch die finanzielle Zuwendung der Schön Klinik Stiftung für Gesundheit werden nun Schulmöbel für die Kinder angeschafft. SchönHelfen leistet hiermit einen Beitrag für eine bessere Gesundheit, den schulischen Erfolg der Kinder und damit für den nachhaltigen Aufbau der Region.

Dr. Andreas Leidinger (Schön Klinik Berchtesgadener Land):
"Eines meiner ersten indischen Patenkinder Vinod wurde nach Schule, Abitur und Theologiestudium zum katholischen Priester. Er hat in seiner Pfarrei in der Diözese Adilabad von seinem Bischof die Aufgabe erhalten, ein Schulsystem aufzubauen, das die Kinder aller Konfessionen besuchen dürfen. Zu Beginn musste der Unterricht unter freiem Himmel stattfinden. Dann wurden mit finanzieller Hilfe aus Deutschland leer stehende Baracken notdürftig saniert und der Schulhof eingezäunt. An vielen Stellen muss sehr improvisiert werden. Es kann aber unterrichtet werden, und die Kinder sind stolz, eine gute Bildung zu bekommen. Es freut mich sehr, dass wir das Schulprojekt mit der Spende der Schön Klinik Stiftung ein großes Stück voran bringen können."

"Ich bedanke mich gemeinsam mit Vinod und den Kindern in Indien herzlich für die großzügige Hilfe und das soziale Engagement, welches Sie durch die Stiftung zeigen. Sie fördern die Entwicklung von jungen Menschen, die sonst kaum eine Chance auf eine humane Lebensgestaltung und Entwicklung ihrer Fähigkeiten hätten. Als Entwicklungshilfe, die direkt ankommt, als nachhaltige Bildungsinitiative und Gesundheitsvorsorge ist der Zweck dieses Projekts unbestritten."

"Meine Familie und mich freut es natürlich, dass die Indien Hilfe schon so lange erfolgreich ist. Besonderen Wert legen wir grundsätzlich auf die Rückmeldung an die Spender, wo genau deren Spende angekommen ist, welches Projekt, welche Familie oder welches Kind gefördert wird, wie es in der Schule und später in der Berufsausbildung vorankommt. Das lässt sich meistens am besten mit Fotos belegen. Jetzt wird es auch bald Fotos der Kinder mit ihren neuen Schulmöbeln geben."

Vinod (Indischer Patensohn von Dr. Leidinger und Initiator des Schulprojekts) - Fr. Vinod Kavalanal Alexander, Director of Education, Diocese of Adilabad Society:
"Kinder sind die fröhlichste und allgegenwärtigste Facette ländlicher Dörfer in Indien. Sie sind neugierig, furchtlos, fröhlich und unbekümmert aber ungebildet und unwissend über Gesundheitsfragen und Hygiene. Denn auch die Eltern haben meist keine Schulbildung und sind nicht informiert. Wir haben große Hoffnung, dass die Arbeit für unsere Schulkinder, denen es sonst an den Basisdingen des Lebens mangelt, eine große Wirkung für Gesundheit, Sicherheit, Erziehung und Bildung haben wird. Zusammen werden wir den Kindern sicher Jubel ins Gesicht zaubern."

EKG Zentrum für Kinder in Kathmandu

 

 

Zuletzt hat die gemeinnützige Schön Klinik Stiftung für Gesundheit das herausragende Engagement einer langjährigen Mitarbeiterin der Schön Klinik Vogtareuth unterstützt: Silke Link arbeitet seit über 20 Jahren als MTAF in der Neuropädiatrie/ Neurophysiologie und im Video EEG Monitoring für Erwachsene. In Ihrer Freizeit engagiert sie sich für ein gemeinnütziges Projekt der DNH (Deutsch Nepalische Hilfsgemeinschaft).

Hier einige Fragen an Frau Silke Link (Schön Klinik Vogtareuth):

Was genau haben Sie vor?
Ich möchte gerne in Kathmandu/Nepal ein EEG Video Monitoring Gerät für diagnostische Zwecke installieren und in meiner Freizeit die Ausbildung der medizinischen Fachkräfte vor Ort begleiten. Die Klinik direkt in Kathmandu behandelt Kinder mit Epilepsie, und die Untersuchungsmöglichkeiten sind bisher äußerst gering. Die finanzielle Unterstützung der Schön Klinik Stiftung ist eine große Hilfe.
 
Was war der Anlass für Sie sich für diese Projekt einzubringen?
Da ich seit vielen Jahren private Kontakte zu Nepal pflege, ist es für mich eine Herzensangelegenheit, durch ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohl nepalesischer Kinder tätig zu sein.

Was genau ist Ihr persönlicher Beitrag für das Projekt?
Mein persönlicher Beitrag für das Projekt ist mein Engagement, die Planung während meiner Freizeit sowie das Einsetzen meines Jahresurlaubs. Eventuell werde ich noch zusätzliche unbezahlte Urlaubstage für die Initiative einbringen."

Dr.Hans Stöckle (Deutsch-Nepalische Hilfsgemeinschaft):
"Sie haben uns mit Ihrem finanziellen Beitrag ein gutes Stück weitergeholfen; das Projekt ist jetzt finanziell gesichert. Es ist immer wieder wohltuend, die Hilfsbereitschaft von vielen Menschen zu erfahren, wenn man mit konkreten und nachhaltigen Projekten an sie herantritt und sie um Unterstützung bittet. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag."

SchönHelfen unterstützt die Stiftung "Arztgesundheit"

 

 

Die Stiftung "Arztgesundheit" verfolgt das Ziel, die Gesundheit von Ärzten in den Fokus zu nehmen. SchönHelfen unterstützt mit einer Geldspende den weiteren Aufbau dieser Stiftung. Der Tipp für diese Initiative kam von Dr. Gernot Langs (Schön Klinik Bad Bramstedt), der sich hier persönlich engagiert.

Die aktuelle Situation von Ärzten in Deutschland ist in Bezug auf ihre Gesundheit verbesserungsbedürftig. Dabei hat das Thema Arztgesundheit viele Facetten, z.B.:
- Risiken von Selbstdiagnostik und Selbsttherapie
- Burn-out bzw. Depression, Substanzabhängigkeit und ärztlicher Suizid
- Behandlung von ärztlichen Kollegen
- Wechsel aus einem oft hektischen Berufsleben in den Ruhestand

Die verschiedenen Aspekte werden in der Stiftung Arztgesundheit gebündelt:
- Die Stiftung will Aufmerksamkeit wecken
- Informieren mit Fakten über Arztgesundheit
- Die Widerstandskraft stärken (z.B. mit Resilienzkursen)
- Die Ausbildung verbessern (Arztgesundheit in Curricula)
- Netzwerke bilden und Kontakt halten.

Weitere Informationen unter www.arztgesundheit.de

Dr. Gernot Langs (Chefarzt in der Schön Klinik Bad Bramstedt):
"Ich engagiere mich bei der Stiftung "Arztgesundheit", weil mir das Thema natürlich auch aus persönlichen Gründen sehr nahesteht. In der Schön Klinik Bad Bramstedt haben wir mit Erfolg ein Konzept etabliert, das die Besonderheiten der Belastungen von ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen berücksichtigt."

Prof. Jörg Braun, Prof. Mariam Klouche und Prof. Gerd Witte:
"Wir hoffen sehr auf Ihre Unterstützung und wollen uns gerne der kritischen Diskussion stellen."

Arztgesundheit_Ärzteblatt.pdf

Arztgesundheit_Ärzteblatt.pdf

x20Weiss

MitHelfenLogoLG

Machen Sie mit!

Unterstützen Sie uns bei einer besseren Förderung der Gesundheit in unser aller Interesse.

Zweck von SchönHelfen, der Schön Klinik Stiftung für Gesundheit gGmbH, ist – laut Satzung – die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, die Förderung von Wissenschaft und Forschung, die Förderung von Erziehung und Bildung, die Förderung des Sports sowie die mildtätige Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

 

Spenden sind sehr willkommen!

Bankverbindung: Deutsche Bank - IBAN DE81 7007 0010 0192 3705 00

 

Direkt spenden!

logopaypal106x27Hier können Sie mit Überweisung PayPal direkt spenden. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit von SchönHelfen.

Schön Klinik Stiftung für Gesundheit gGmbH – Eine Initiative der Schön Klinik

SpendenHerzl 

grau1

Anmeldung